Sep
7
Sa
Demo: Rojava verteidigen! Dem Krieg kein ruhiges Hinterland! @ Basel
Sep 7 um 15:00 – 16:00

In Rojava wurde erfolgreich gegen den IS gekämpft. Die Bevölkerung konnte zu weiten Teilen vom imperialistischen Stellvertreterkrieg verschont werden. Dies forderte tausende Menschenleben. Menschen welche kämpften, damit Millionen nicht ermordet werden oder flüchten müssen. Ein neues Gesellschaftsmodell wird gerade entwickelt. Frauenbefreiung und Rücksicht auf die Umwelt sind Bestandteile der demokratischen Konföderation. Vieles Entwickelt sich, vieles ist im Entstehen.

Nun steht Rojava der nächste Krieg bevor. Der Aggressor Türkei will nach Rojava einmarschieren. Lassen wir dies nicht zu. Rojava ist in Basel, Rojava ist überall!

Unterstützen wir die Bevölkerung Nordsyriens in ihrem Kampf gegen die drohende Türkische Invasion!

Nov
14
Do
3. Critical Mass für Rojava @ Helvetiaplatz
Nov 14 um 18:00 – 20:00

Nach zwei erfolgreichen Velodemos zu Rojava fahren wir am Donnerstag 14. November die dritte Runde!

Sattelt eure Drahtesel, schmückt sie mit Fahnen, Körben, Bannern, Hörner, Lichterketten etc.

Zeigen wir lautstark und beweglich, dass in Rojava Krieg herrscht und wir dies hier nicht stillschweigend hinnehmen. Die Kriegsprofiteuer sitzen hier, die PolitikerInnen welche ihre Schützende Hand über Erdogan halten sitzen hier. Tragen wir den Widerstand auch zu ihnen!

Nov
23
Sa
Veranstaltung über die aktuelle Lage und den Widerstand in Rojava @ Infoladen Reitschule Bern
Nov 23 um 18:30 – 21:30

Eine Genossin war in den vergangenen zwei Monaten in Rojava: Sie hat dort den Beginn und die ersten Wochen des türkischen Besatzungsversuchs intensiv miterlebt und kann dadurch authentisch vom Widerstand gegen den Angriff vor Ort erzählen. Darüber hinaus hat sie die Region in den vergangenen Jahren immer wieder besucht, weiss darum um die verschiedenen Phasen des revolutionären Prozesses in Nordostsyrien und kann darin die Bedeutung der internationalen Solidarität in dieser sich wandelnden Situation beleuchten. Sagt es weiter, kommt vorbei, lasst uns gemeinsam die Solidarität mit Rojava (weiter-)entwickeln!