Am Freitag 27.12 fuhren wir in Bern zum sechsten Mal auf unseren Fahrrädern durch die Stadt. Damit machen wir auf die Verantwortung der Schweiz bei dem Krieg in Nord-&Ostsyrien, sowie sonst bei der Ausbeutung dieser Welt, aufmerksam.

JPEG - 364.7 kB

Etwa 40 Menschen auf Fahrrädern, Skateboards und Trottinets konnten den Abendverkehr verlangsamen und blockieren. Den Auto- und Fahradfahrer*innen, sowie den Pasant*innen wurden Flyer verteilen und während der ganzen Fahrt gab es laute Parolen und einige Ansprachen.

Wir treten in die Pedale, bis Faschismus und Ausbeutung Geschichte sind!
Solidarität mit allen Kämpfen weltweit, in Chile, Rojava, in den Asyllagern, in Griechenland und den vielen anderen Orten!