Kein Meter den Nazis.

In Basel und Bern kam es in den letzten zwei Wochen zu Versuchen der PNOS sich die Strasse zu nehmen. In Basel haben rund 40 PNÖSler ihre antisemitischen, sexistischen und rassistischen Verschwörungstheorien untereinander ausgetauscht. Die Bevölkerung erreichten sie damit kaum, da sich über 1500 Antifaschist*innen ihnen entgegenstelten. So konnte die PNOS nicht wie geplant demonstrieren, sondern sie mussten sich in einem Hinterhof verstecken und konnte nur mit massivem Polizeischutz ihre kurze Kundgebung durchführen. Sogar ihre sogenannt „Kampfelite“ der „Ahnensturm“ bekam etwas von unserer Wut ab und musste verletzt von dannen ziehen… Ein klarer Erfolg der Antifaschistischen Gegenmobilisierung!

Eine Woche später versuchte die PNOS ihren jährlichen Parteitag durchzuführen. Auch hier gelang es den ersten geplanten Veranstaltungsort zum Abwinken zu bewegen. Aus Angst vor einer Konfrontation wurde der Parteitag in Oensingen verboten und die PNOS musste ihn dann ganz im kleinen in Melchnau abhalten. Zeitgleich zogen gut 800 Antifaschist*innen in Bern auf die Strasse um dem rechten Mob ein klares Zeichen zu senden.

Es fällt leicht der PNOS das Leben schwer zu machen. Dies ist unser aller Erfolg, lassen wir RechtspopulistInnen, SexistInnen, NationalistInnen, RassistInnen und FaschistInnen keinen Platz!

No Pasaran!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Demo/Aktion abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.