Seit dem 29.01.2014, befinden sich 28 iranische Flüchtlinge im Hungerstreik. Ihr Manifest findet ihr hier: Hungerstreik 2014

Auch wir als Revolutionäre Jugend Gruppe solidarisiern uns mit den kämpfenden Flüchtlingen und wünschen ihnen viel Kraft! Während der Iranische Präsident Hassan Rohani sich am WEF, oder an der Münchner Sicherheitskonferenz in Szene setzt und bei den westlichen Konzernenen für Investitionen im Iran Werbung macht, werden im Iran weiterhin die Menschenrechte mit Füssen getreten.
Und wie sieht die Lage in der Schweiz -der besten Demokratie der Welt- aus?

– Asylverfahren werden abgelehnt und Flüchtlinge abgeschoben
– Asylbewerber sterben in Ausschaffungshaft, hier einige Fälle aus den letzten Jahren 1, 2, 3
– Menschen werden in Bunkern oder Lagern, zu unmenschlichsten Bedingungen eigesperrt
– Flüchtlinge müssen jahrelang in Ungewissheit ausharren bis ihr Antrag behandelt wird

Und die rassistische Propaganda, allen voran von der SVP vorangetrieben, erhält durch alle Bevölkerungsschichten hindurch regen Zuspruch. Umso wichtiger ist es jetzt, sich solidarisch zu zeigen und sich auch von der Repression nicht in die Knie zwingen zu lassen!

No Border, No Nation – Stop Deportation