Heute Abend fand in Basel eine kämpferische und ausdrucksstarke Demo gegen die Migrationspolitik und die aktuelle Militärübung Conex15 statt. Dabei wurden Parolen gesprayt und gezielt einige der Verantwortlichen angegriffen. Allen voran die anwesende Polizei, die tagtäglich dafür sorgt, dass Ausschaffungen durchgeführt werden können, die rassistische Personenkontrollen macht, Leute aufgrund ihres Statuses (oder Hautfarbe) schikaniert, festnimmt und einsperrt. Ausserdem wurde die Basler Zeitung angegriffen. Sie ist unter Anderem für jahrelange Stimmungsmache gegen Ausländer_innen und islamfeindliche Berichterstattung verantwortlich. Sie trägt also einen beachtlichen Teil zu der rassistischen Stimmungsmache von SVP und Co. bei und hat es mehr als verdient etwas Glasbruch zu erleiden. Daneben wurde die sehr grosse Reinigungsfirma ISS angegriffen, da sie die Reinigung des Ausschaffungsgefängnis übernimmt und so auf dem Buckel  eingesperrter, leidender Menschen ihren Profit erwitschaftet.