Wann:
28. September 2019 um 14:00 – 15:00
2019-09-28T14:00:00+02:00
2019-09-28T15:00:00+02:00
Wo:
Bern
Schützenmatte

Die Produktionsweise im Kapitalismus ist verantwortlich für die Klimaveränderung. Solange für Profit statt für Bedürfnisse produziert wird, wird sich nichts an der Klimakatastrophe ändern.

Individuelles Konsumverhalten oder Konzernverantwortung sind zwar schöne Vorstellungen – Jedoch nicht mehr als einen kleinen Tropfen auf den längst überhitzten Atomreaktor.

Es braucht keine neuen Ventilatoren, kein weissen der Gewächshausscheiben. Wir wollen Glasbruch im Gewächshaus.. Wir wollen eine Produktion welche sich an den Bedürfnissen orientiert. Wir wollen langlebige Produkte, statt Verschleiss und Konsumwahn. Wir wollen dezentrale Energieproduktion und ein radikaler Bruch mit den herrschenden Verhältnisse. Verhätnisse welche so viel unsinnigen Verkehr, Verschleiss, Ausbeutung, Vernutzung, Lebenszeitminderung, Zerstörung… mit sich bringen.

Wir wollen eine organisierte Bedarfswirtschaft in einer anarchistischen Gesellschaft! Eure Enkel*innenkinder werden es euch bestätigen, dafür lohnte es sich zu kämpfen!