Freiheit für Turgut Kaya!

Turgut Kaya, ein revolutionär aus der Türkei wurde vom griechischen Staat festgenommen. Dies aufgrund eines türkischen Haftbefehles. Immer wieder kommt es zu dieser Ausgangslage, die Türkei terrorisiert politische Flüchtlinge auch lange nach deren Flucht. So werden Ferien, Ausflüge oder Besuche jederzeit zu gefährlichen und riskanten Vorhaben für politische Verfolgte. Der lange Arm der türkischen Justiz nutzt Interpol um ihre Repression weit über die Staatsgrenzen hinaus auszudehnen.

Leider spielen die Staaten immer wieder mit, so werden Menschenrechte wie das Recht auf Schutz bei Verfolgung einfach umgangen. Staatsinteressen werden dabei vor die der Menschen gestellt. So auch im aktuellen Fall. Der griechische Staat möchte seine zwei Soldaten, welche durch die Türkei inhaftiert wurden gerne zurück. Da wird dann schon mal ein politischer Flüchtling, in diesem Fall Turgut Kaya zum aussenpolitischen Spielball der Syriza-Regierung.

Turgut als revoltionärer Freiheitskämpfer ist seit 42 Tagen im Hungerstreik. Seine Forderung: Einstellung des Auslieferungsverfahrens und sofortige Freilassung. Turgut stellt morgen einen Asylantrag in Griechenland, somit könnte er vorübergehend nicht ausgeliefert werden. Die Chance auf Auslieferung an die Türkei sind jedoch real, nur ein grosser internationaler Widerstand kann dies verhindern!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.