Demo für Afrin – Tod den Diktatoren!

Video Afrin Actionday in Bern

Das Video zur Demo am globalen Aktionstag gegen die Invasion der Türkei in den kurdischen Gebieten. Unser Transparent machte klar, dass Dikataturen fallen, wenn Diktatoren fallen. Der Krieg in Afrin, die Bombardierungen in den Kandil Bergen, die Vertreibung und Folterung in den kurdischen Gebieten der Türkei, die Unterdrückung und Versklavung der Frau, die grosse und brutale Repression gegen jegliche Opposition im Parlament, die Zensur der Medien und des Internsets, die Bewaffnung von Erdogan getreuen Schlägerbanden, die ethnischen Verteibungen etc. all das sind Gründe die ein Ende ihres Verurschers brauchen. Nicht alles wird gut mit dem Tod des Diktators, jedoch wäre es ein Anfang zur Besserung.

Posted by RJG Bern on Sunday, May 27, 2018

Heute, dem globalen Afrin-Tag, führte eine Demonstration mit über 500 Menschen von der Reitschule zum Kornhaus. Gemeinsam mit der kurdischen Jugend bildeten wir den Block an der Spitze der Demo.

Rund ein Jahr nach dem Referendum in der Türkei steht Erdogan kurz davor, durch die Wahlen Ende Juni seine Diktatur zu verwirklichen. Bereits seit Jahren arbeitet Erdogan daran, die Türkei in einen autoritären Staat mit ihm an der Spitze zu verwirklichen.
Die kommenden Wahlen geben dabei jedoch nur minimale Hoffnung auf einen Wandel. Durch die Repression der vergangenen Monate und Jahre wurde jegliche echte Opposition unterdrückt. Das Oppositionsbündnis der angeblichen Sozialdemokratie mit nationalistischen und religiös-fundamentalistischen Parteien bieten weder eine echte politische Alternative noch stehen ihre Chancen gut.

Die Zeit für den demokratisch-zivilgesellschaftlichen Kampf gegen Erdogan scheint wenig aussichtsreich.

Das Ende einer Diktatur bedingt oftmals den Tod des Diktators:
Die Französische Revolution führte zum Tod des Königs Ludwig XVI, dessen Kopf durch die Guillotine abgetrennt wurde.
Das Ende des Italo-Faschismus wurde durch die Niederlage im 2. Weltkrieg und die Erschiessung von Mussolini besiegelt.
Hitler erledigte die Drecksarbeit gleich selber und erschoss sich, als die Niederlage Deutschland im 2. Weltkrieg fest stand.
Francos faschistische Diktatur in Spanien überlebte den zweiten Weltkrieg und dauerte bis 1975 an ehe der Diktator einem Herzinfarkt erlag und Spanien zu einem halbwegs demokratischen Staat umgebaut wurde.

Ob Guillotine, Schusswaffe, Suizid oder doch Herzinfarkt; die Repression Erdogans gegen jeglichen Widerstand und jegliche Opposition lässt wenig Alternativen übrig.

Für die soziale Revolution! Es lebe Afrin! Es lebe Rojava!

Dieser Beitrag wurde unter Afrin / Rojava, Allgemein, Demo/Aktion, International abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.