Aktuell: Demo in Bern gegen Isolationshaft und für die Freiheit Öcalans!

Einer der Vorsitzenden der kurdischen Arbeiterpartei PKK Abdullah Öcalan sitzt seit 1999 in der Türkei im Gefängnis. Nach dem die Todesstrafe in der Türkei aufgehoben wurde, wandelte sich seine Strafe in lebenslange Haft um. Seit Jahren sitzt Öcalan als einziger Gefangener auf der Gefängnisinsel Imrali in Isolationshaft. Seit dem Putschversuch hetzt Erdogan vermehrt gegen Öcalan und hat die Repression noch verstärkt.  Im Moment gibt es keine zuverlässigen Informationen über Öcalans Gesundheitszustand. Auch internationalen Antifolterbeauftragten ist es seit dem Putsch nicht mehr gestattet mit Öcalan in Kontakt zu treten. Den Anwälten und unabhängigen Delegationen wurde der Kontakt schon länger verwehrt. Öcalan ist somit komplett isoliert, ohne dass es zuverlässige Informationen oder Kontrollen gäbe.6857556758_b145351638_zAll diese Verschärfungen führen zu grosser Sorge der kurdischen Freiheitsbewegung über den Zustand ihres Genossen. So hat sie in diesen Tagen damit begonnen, internationale Aktionen, Demos, Meetings usw. abzuhalten um auf die untragbare Situation aufmerksam zu machen und um auf die Türkei mehr Druck auszuüben. Aus diesem Grund gibt es zurzeit vermehrt Aktionen im Kontext zu Öcalan.

Öcalan ist für die kurdische Bewegung sehr wichtig, da er als Wegweiser zu einem längerfristigen Frieden gesehen wird. Für die Faschisten ist er hingegen eines der ersten Ziele, danach werden Linke, Revolutionäre, Kurden, Aleviten, LGBTI usw. folgen.

Stoppen wir den Staatsterror von Erdogan & Co! Freiheit für alle politischen Gefangenen!

 

Dieser Beitrag wurde unter Demo/Aktion, International abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.